Der Ritt im Pferdestall

geschrieben von Maximator


Ich war gerade dabei meinen Hengst Armanie auszureiten, den ich schon seit knapp sieben Jahren habe, als mir die Tochter der Stallwärterin auffiel. Wir kannten uns schon gut und ich hab mich richtig in sie verguckt und nicht nur wegen der heißen Figur. Ihre großen Milchkaffeebraunen Titten waren heute knapp von dem kurzen Top bedeckt und der Minirock lag so hauteng das man ihren knackigen Hintern sah.

Ihr reiner Anblick turnte mich schon richtig an und sie schien mich auch schon zu bemerken. Ich ritt Armanie zuende machte den Stall fertig ich begab mich zu ihr an den Springplatz und setzte mich neben sie. Sie begrüßte mich und wir fingen an uns über die Pferde zu unterhalten. Nach einer halben Stunde ging ich weg um Armanie etwas zu Fressen zu geben als mich vor dem Strohhaus jemand von hinten packte. Nicht hart eher zärtlich und erkannte sofort das sie es war und sie flüsterte mir ins Ohr: "Gehen wir lieber zusammen Stroh holen sonst passiert dir noch etwas..." und kniff mir zwischen die Beine.

Sie zog mich in das Strohhaus hinter ein Paar großen Heuballen. Dort legte sie mir ihre Lippen an meine und wir fingen an uns zu Züngeln. Ich drückte sie langsam auf dem Heuüberdeckten Boden und sie fing sofort an sich auszupellen. Erst ihr Top und dann den Rock.

Ich schaute wie gebannt auf ihren wundervoll geformten Körper und während dessen machte sich jemand in meiner Hose breit.

Sie lag jetzt fast nackt vor mir und ich streifte die Hose ab und legte mich auf sie .Sie drehte mich um und saß nun auf meinen Schoß und ich fing an ihre zum Zerbersten harte Nippel zu massieren. Sie stöhnte auf weil sie das so antörnte und wollte mehr von mir.

Sie zog mir die Hose aus und kreißte mit den Lippen um meine Eichel. Dann fing sie an mich zu Lecken und zu Saugen. Man war das ein geiles Gefühl. Sie gab mir ein wahres Blaskonzert und ich musste mich zurück halten nicht zu Explodieren.

Sie kam wieder hoch und ich zog ihr den Tanga aus und mein Bolzen fuhr in sie hinein. Sie stöhnte überrascht auf und ich stieß immer wieder zu und wir stöhnten was das Zeug hielt. Wärenddessen massierte ich ihre Brüste und dann stöhnte sie mir ins Ohr:"Ohhh, du geiler Hengst mach's mir von hinten."

Ich hob sie auf ohne aus ihrer Muschie zu entgleiten auf und sie drückte mich gegen die Wand. Sofort kam ich ihrer Bitte nach und trieb meinen Bolzen in ihr Hintertürchen. Ich fasste sie an die Brüste und knetete ihre Nippel sie stöhnte und das Sperma quoll aus ihren Arsch heraus.

Dann kniete ich mich hin und fing an sie zu Lecken. Ihre Grotte war richtig nass und sie stöhnte mir geile Sachen ins Ohr. Plötzlich zog sie mich hoch und ich stieß sie wieder mit meinem Bolzen und währenddessen küssten wir und so trieben wir es im stehen. Dann sagte sie : "Du hast es mir so richtig gegeben ,das müssen wir mal wiederholen."

Und seit dem hatten wir regelmäßig Sex.

Möchtest Du auch erotische Geschichten veröffentlichen?

zurück zur Übersicht