Fremdfick

geschrieben von Gundolf


Zuerst muss ich mal sagen, dass ich gerne zusehe wenn meine geile Fickstute es besorgt bekommt. Wir sind beide Mitte dreißig und eigentlich relativ normal aussehend. Ich träume schon seit längerem davon wie meine Frau von fremden Kerlen bestiegen wird.

Kürzlich ergab sich per Zufall etwas schönes, an unserem Haus wurde zwecks Renovierung ein Gerüst gestellt.

Für mich dachte ich noch es wäre schön einen Bimbo bei den Gerüstbauern zu sehen. Und siehe da, meine Frau war noch im Bad , da stellten die Jungs das Gerüst auf unseren Balkon, dabei ein Neger, wegen der Hitze nur mit einer Sporthose bekleidet, ansonsten sehr muskulös. Ich bin dann zu meinem Weibchen ins Bad und sagte ihr, dass auf unserem Balkon ein paar kräftige Burschen am werkeln waren.

Nackt wie sie war kam sie dann aus dem Bad und zeigte sich den beiden Jungs. Da die beiden aber mich sahen waren sie etwas geziert, aber als ich dann mein Weibchen zu mir herunterzog um sie zu küssen und an ihren Titten zu spielen tauten die beiden auf. Denn durch die gebückte Haltung meiner Frau konnten sie ihre Fotze in allen Details genau von hinten sehen.

Dann zog der eine (der Neger) als erster seine Shorts herunter und hervor kam ein dicker langer Schwanz. Als mein Weibchen sich dann umdrehte und das Riesending sah, meinte sie den schafft meine Muschi nicht.

Aber der Bimbo schob seinen Riesenriemen immer weiter in die Fotze meiner Frau, die nur noch am stöhnen war.

Der andere Kerl war am wichsen und schob vor dem Abspritzen seinen auch nicht gerade kleinen Schwengel in ihren Mund.

Dann kam der Höhepunkt, Ted der Riesenbimbo fickte meine Frau erneut in die Fotze während ich sie in ihr geiles Arschloch (übrigens zum ersten mal) fickte und Ben, der andere Neger mir es mit seinem Schwengel in meinem Arsch besorgte.

Später verabredeten wir uns aufs Neue. Dann möchten wir nämlich mein Weibchen in einer Bar oder auch privat vorführen und sie zum ficken (ofi) anbieten.

Möchtest Du auch erotische Geschichten veröffentlichen?

zurück zur Übersicht