Es war so und nicht anders

geschrieben von Ulrike & Heinz
Als wir vor 4 Jahren wieder mal in Ägypten zum Tauchen waren, ist aus heiterem Himmel folgendes passiert. Als ich am Morgen zum Boot ging habe ich so aus Jux zu Ulrike gesagt, wenn ich heute Abend zurück bin hast du gefälligst gefickt zu sein, ich muß vielleicht dazu sagen das wir kurz davor den Film die Geschichte der „O“ zu hause gesehen hatten der mir sehr gut gefallen hatte, auf den haben wir übrigens auch eine geile Nr. geschoben. Dann war ich weg!
Als ich so gegen 18:00 Uhr zurück war und geduscht hatte fragte ich wieder so aus Jux wie viel mal bist du heute gefickt worden, da sagte sie 4 mal, wobei ich immer noch im Glauben war, daß sind nur Sprüche. Ich sagte um ergänzend noch einen drauf zusetzten, und das gleich mit drei Männer, sie nein, aber zwei! Jetzt wurde ich doch stutzig, und dann kam diese wahre Geschichte dabei ans Licht.

Sie ist noch mal eingeschlafen, ich hatte ja nicht das Schild an die Tür gehängt, daß wer noch schläft, denn ich dachte sie ginge gleich zum Frühstück.

So und jetzt erzähle ich den ersten Teil und schildere den Bums mit Ihren Worten:
Der Romboy kam, er war so ca. 18-19 J. als sie erschrocken im Bett hoch fuhr, da stand er schon im Zimmer und sie nackt aufrecht im Bett. Als sie ihn ansah hat er das gemerkt, und warum sah sie ihn an, weil ihr mein „Auftrag“ eingefallen war. Der 2 Blick ging auf seine Hose und die war schon ausgebeult, sie raus und im vorbei gehen an den Schwanz gelangt war eins, vom WC zurück stand er immer noch mit der Latte in der Hose im Raum und versucht das Bett zu machen, was lustig aussah den jetzt half sie ihm und dabei hatte sie ihm an den Schwanz gegriffen. Raus holen und blasen war eins, sie war so geil, dass sie nur noch das Gefühl des abspritzen spüren wollt, denn darauf steht sie ungemein, wenn wir Männer kommen und sie die Macht über uns für diesen kurzen Moment hat. Sie sind übereinander hergefallen und haben wild auf einander ein gedroschen alles ging sehr schnell und als ihre Fotze nass war kam sie auch zum Orgasmus.

Als beide noch am verschnaufen waren und er noch auf und in ihr war, ging die Tür auf und ein zweiter stand im Rahmen der was holen wollte aus dem Reinigungswagen. Sie hat auch diesen zu sich gewunken und als er am Bett stand bekam sie einen Schreck, denn er hatte kein Rohr, sondern eine Kanone in der Hose von

27 x 6 bis 6,5 (wurde von mir nach gemessen aber dazu später). Sie hat ihn kaum berührt da war das Ding steif, Leute und er stand, na klar die kommen ja sonst nicht an Frauen er war übrigens 23 J. Er also auch auf das Bett, sie schon in der Erwartung der nächsten Ladung Fickbrühe, und weiter ging es wie sie erzählte wie im Rausch. Denn die Fotze war ja gut geölt und es machte Ihr die Dicke keine Schwierigkeiten, anders sah es da schon bei der Länge aus. Jeden Fall gab es wieder ein Tempoquicky mit reichlich Saft. Am Nachmittag hatten sie sich noch mal verabredet und da gab es Nr.3 + 4, (siehe** anschließend unten) übrigens die wollten noch jemanden mitbringen, das war ihr aber doch zuviel.** Als sie mir das erzählt hatte gab es noch ein Tempoquicky, aber von mir. Ich habe abgespritzt das ich glaubte die Eier fliegen mit raus. Danach haben wir folgenden Plan besprochen, denn ich wollte sehen wie sie von den beiden heftig ran genommen wird. Das aber ist der zweite Teil und der ist selbst erlebt.

Also, sie hatte ihm eine Info zukommen lassen für den nächsten Morgen um 7:30.
Ich versteckte mich auf dem Balkon im ersten Stock, vor dem Fenster war ein großer undurchsichtiger Vorhang für die Abschattung wegen der Sonne, der seinen Zweck erfüllte. Die beiden kamen rein es wurde ein bisschen gelacht und geredet, dann ging es zur Sache. Der normal gebaute wieder als Vorficker, in der Zeit hat sie dem Araberhengst einen geblasen. Wie schon erwähnt mag sie Quicky´s sehr, er fertig anschließend dann der Hengst im Anschluss. Dabei habe ich auch erlebt, daß sie, die man sonst beim ficken kaum hört auch akustisch richtig was von sich geben kann. Sie hat gestöhnt und sich gewunden und er nur gestoßen, wie wenn es morgen verboten wird würde und als abgespritzt wurde hat man nur noch „geil im Zimmer gehört“. Was ein Glück das alle Nachbarn noch beim Frühstück, oder schon beim Tauchboot waren sonst, na ja.

Als sie erschöpft noch auf einander lagen, bin ich in den Raum getreten, beide Ficker sind hoch gefahren wie von der Tarantel gestochen, dem Hengstficker sein Schwanz tropfte noch leicht. Ich bin ohne ein Wort zu sagen, im Rausch der Sinne direkt als Nr. 3 ins Rennen und war kaum drinnen als ich auch schon kam, na bei der Vorführung kein Wunder. Die beiden sind nicht weg gegangen so schnell wie ich kam war das auch fasst nicht möglich.

Als sich die Situation geklärt hatte, hatte sie doch dem jungen von 18 J. (Ahmet)schon wieder den Schwanz hoch gebracht gehabt und die ganze Schoße ging von vorne los, wobei er ihr ins Gesicht spritzte, denn schlucken tut sie nicht auch nicht bei mir. Aber die Details schenke ich mir, ist so schon lang genug. Man war ich hinterher fix und alle. So kam sie an diesem Tag zu 6 Nr. mit 3 Mann und war richtig aufgekratzt für den Rest der Tage vor Ort, so daß wir mindestens 2 x am Tag uns an die Wäsche gingen.

Es ist dann nichts mehr gelaufen bis zum Tag der Abreise. Achmed war an dem Tag zu hause, nur Halil der Hengst war da. Er teilte uns am Vorabend mit, daß er morgen sehr früh unsere Koffer holen muß, was uns ja normal erschien. Das Schlitzohr kam aber schon um 4:30 Uhr, wir waren da noch im Bett, er also von mir rein gelassen. Dabei Sie natürlich wieder nackt zum WC hin, als sie zurück kam war das Problem offenkundig, sein Rohr stand mächtig in der leichten dünnen Hose, was wie ein Zweimannzelt aussah.

Also dachte ich bei mir, warum nicht und los ging es, erst ich dann Halil, bis mir einer ab ging hat sie ihm seinen geblasen, denn ich mußte ja erst schmieren. Es war wieder herrlich geil, als wir eigentlich auf stehen wollten, hatte er schon wieder nach ca. 15 Minuten erneut einen harten, sie jetzt auf ihn und ich habe geblödelt das sie einen echten Araberhengst reitet, dabei viel mir ihr braunes Sternchen ins Auge und dacht so bei mir, auch du mußt ein besonderes Urlaubs Erlebnis haben und fing an, an der Rosette zu spielen. Sie hat den Braten gerochen und versucht es zu verhindern, aber ich habe jetzt an die „O“ erinnert und jetzt auch um gehorsam gebeten, was sie dann auch tat.

So kam ich zu meinem zweiten Doppeldecker, wir haben die geile Fickschlampe dann aber durchgezogen das ihr hören und sehen verging.
Ich habe gewiss nicht zaghaft gefickt, sie aber ich soll härter dran gehen, also nun hat es mir gereicht, ich habe nun in sie rein gestoßen was die Hüfte hergab. Nun hat sie aber auch gejodelt und gestöhnt, jetzt gab es aber von mir keine Gnade mehr bis ich im Arsch abgespritzt hatte. Sie hatte immer weiter auf dem Hengst geritten, als ich mich hinter sie stellte und ihm signalisierte er soll sie auch in den Arsch ficken, denn es war ja gut von mir in zwischen geschmiert. Er also so getan wie wenn er einen Stellungswechsel wollte, was ja auch stimmte und sie ging vor ihm auf alle viere, erst noch mal kurz in die Fotze und dann ab in den Arsch, ich hatte mich in weiser Voraussicht schon mal zu ihrer Mundfotze begeben weil ich ahnte das sie zurück schrecken würde. Als er seine Salami raus zog und ansetzte schob ich ihr meinen Schwanz in den Mund und hielt sie mit beiden Armen umklammert. Dabei muß man wissen dass sie eine 38er Figur hat und ich mit athletischem Körberbau durch 12 Jahr aktivem Ringersport gesegnet bin.

Als die Rübe nun das Arschloch spaltete hat sie ganz erbärmlich gejammert, aber null Chance, da mußte sie (aber auch ER nun durch), ich habe nur aufgepasst das mein Schwanz nicht aus ihre Maulvotze ging, denn sonst wäre alles bestimmt im Block wach geworden.

Er hat dann auch mal das gemacht was er bei der Fotze nicht konnte, nämlich das Rohr in ganz Länge versenkt. Ich habe mich herrlich an ihrem Gejammer ergötzt und aufgegeilt. Nun wollte sie mir um aus der Lage zu kommen in meinen Schwanz beißen, was ich aber dadurch unterbunden habe, daß ich ihr ganz feste mit den Fingernägel in die Brustwarzen kniff! Es hat dann auch nicht mehr lange gedauert und er ist in ihrem Arsch gekommen, aber wie. Er hat geschnaubt wie ein Kamel, als sie dann nach einen Augenblick später von ihm runter gestiegen ist und ich die Fickbrühe an ihren Beinen entlang gelaufen sah und um Fotze und Arsch sich weißer Fickschaum gebildet hatte war ich schon wieder gerade so versteift das ich meinen Schwanz wieder in ihre Fotze unterbringen konnte. Aber es kam dann nur noch wenig bei mir, hatte wohl alles beim ersten Fick raus gehauen, ich war platt wie noch nie!
Man war das ein Morgen. Auf jeden Fall hatte sie noch lange vom Gefühl im Po etwas gehabt, denn auf den 4 Stunden Flug hat sie dauern mit dem Po im Sitz gejuckelt wie sie es nannte. Obwohl sie sich gewaschen hat, habe ich den Geruch einer frisch gefickten Fotze dauernd in der Nase gehabt, wenn ich ihn verstärken wollte habe ich einfach meinen Kopf kurz in ihren Schoß gelegt und inhaliert! Lustig war noch zu beobachten, da wir so saßen, ich am Fenster, sie in der Mitte und anschließend einfremder Mann. Der schnupperte dauernd und hat wohl auch was gerochen, es aber irgendwie wohl nicht zuordnen konnte!

So das war’s, und wenn passiert wieder so eine Sache aus der Spontaneität heraus? Denn nur so ist es richtig zum Explodieren geil. Mal sehen vielleicht bekommen wir ja im Okt. Noch einen –Lastminute - Flug nach Ägypten, den unser Urlaub steht uns noch bevor!!!

Der Geck am Rande: Halil meinte ob ich nicht für ihn Arbeit in Deutschland hätte! Welche Arbeit er da wohl gemeint hat?

U. und H. Mar


PS: Seit diesem Erlebnis läßt sie sich ab und an in Clubs mit Herrenüberschuß, oder auf kleinen Gang Bang´s richtig ran nehme und extrem durchziehen! Auch ich habe eine neues Faible gefunden, mir gefällte es am besten wenn einer nach dem anderen sie schnell hintereinander benutzt und in ihr abspritzt, wobei mich der Schwanzwechsel am meisten auf geilt, denn sie liebt ja den Moment des abspritzen´s so wie so!
Ja ja, wer einmal vom Baume der Erkenntnis gegessen hat! Was glaubt Ihr nach was sie immer Ausschau hält, genau nach großen Prügeln. Aber bisher hat sie so was nicht wieder zwischen die Beine bekommen meine Geilsau, aber der von ihrem Hausfreund mit 22X5,5 ist ja auch nicht als Spielzeug zu verachten!

Zu den 2 ** :
Nach ca. 7 Monaten erzählt mir doch das Fickstück als ich mal wegen einem anstrengendem Tag nicht so Bock hatte um mich schön aufzugeilen, da sie ja nun auch bei einem Gangbang in zwischen mitgemischt hatte, daß sie doch an diesem besagten Nachmittag mit noch mit zwei mehr gefickt hatte. Nebenbei bemerkt ihr aufgeilen hatte natürlich Erfolg *g* !

Obwohl sie den Fickern sagte das sie keine zusätzliche wolle, haben die dann doch noch einfach zwei mit gebracht! Wenn der eine nicht ein rabenschwarzer ca.1.90 großer Nubier gewesen wäre, so geschätzte 30 + - hätte sie nicht mitgespielt. Den wollte sie sich aber nicht entgehen lassen wie sie sagte, zu mal er auch nicht schlecht gebaut war, aber nicht so lang wie Halil der Hengst. Der andere war wieder ein junges Kerlchen so ca. 17-18 der hatte noch nie gefickt wie sie mir sagte. Er war auch nicht weiter erwähnenswert, da er sehr schnell kam, aber dafür zweimal. Die anderen hatten ihn nämlich als ersten in Rennen geschickt, so konnte er sich bis zum Schluß wieder erholen! Der Neger Mohamed war dann der zweite und mit ihm hat sie mit Achmed dem 18 jährigen anschließend ein Sandwich gemacht, wobei Ahmet in ihrem Arsch war, welcher ihr zweiter Sandwich überhaupt war. Am Schluß hat dann der Hengst wieder brilliert. weil die zwei aber trotz Ablehnung zu viert gekommen sind hat sie nur einmal mit den anderen drei gefickt! Es habe ihr ohne hin schon etwas die Muschi gebrannt! Sie meinte noch es sei für sie im Nachhinein betrachtet doch sehr sehr geil gewesen vier Männer hinter einander drauf gelassen zu haben und deren kleinen Tod gespürt zu haben. Was ihr alleine schon wegen den geilen Abspritzquickys unheimlich viel Spaß gemacht hatte.

Auf meine Frage warum sie es mir nicht gleich gestanden hat, meinte sie nur, sie wollte erst mal sehen wie ich die ersten zwei verkraften würde! ** Diese geile Sau die sie doch ist!

*****
Na prima! Sie hat sich doch auch im darauf folgenden Jahr wieder am Romboy vergriffen!

Wobei dieser so begeistert war, daß er ihr sogar einen Goldanhänger geschenkt hatte. Welchen sie annehmen mußte, sonst sei er beleidigt. Wir wissen ja dass sie nicht so viel verdienen, aber er bestand darauf. Auch habe ich noch 3 andere Taucher auf einen Tauchgang bei ihr mitgenommen. Das ist aber eine andere Geschichte!
*****

Möchtest Du auch erotische Geschichten veröffentlichen?
zurück zur Übersicht nächste Story